Forum

für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

" Gemeinsam den Alltag gestalten."

Unsere Tagespflege

 

In unserer Tagespflegeeinrichtung „Arche“ betreuen wir Menschen, die im Alter durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, sich aber nicht von Zuhause trennen wollen:

 

Sei es Herr S., der an der Alzheimerkrankheit im fortgeschrittenem Stadium leidet:

Er weiß nicht mehr, wozu eine Tasse da ist. Was haben Messer und Gabel zu bedeuten?

Seine Ehefrau ist nach 2 Jahren Rund-um-die-Uhr-Betreuung psychisch nicht mehr in der Lage, ihren Mann weiterhin den ganzen Tag zu versorgen.

 

Oder Frau M., die aus beruflicher Neuorientierung nun noch weniger Zeit für ihre pflegebedürftige

Mutter hat. Die Mutter soll aber zuhause wohnen bleiben - das möchten beide sehr gerne. Damit die Mutter von Frau M. tagsüber nicht alleine ist, und auch Frau S. entlastet wird, ist unsere Tagespflegeeinrichtung „Arche“ die Lösung.

 

Hier wird der pflegebedürftige Mensch tagsüber betreut und versorgt, so dass die Angehörigen in dieser Zeit entlastet werden. Das tut den Angehörigen nicht nur gut, sie können auch wieder Kräfte schöpfen oder endlich mal die Dinge erledigen, die während der zeitaufwändigen Pflege einfach nicht mehr möglich waren.

 

 

Pflege:

Ausgebildetes Fachpersonal übernimmt die pflegerischen Leistungen wie z. B. die Grundpflege, Hilfestellungen bei den Mahlzeiten oder der Mobilität. Wichtig hierbei ist, dass der Tagespflegegast lernt, diese Tätigkeiten möglichst selbstständig wieder durchzuführen. Das trainiert und hilft zuhause den Angehörigen im Alltag.

Behandlungspflegerische Maßnahmen (z. B. Verabreichung von Medikamenten, Blutdruckkontrolle, Verbandswechsel usw.) werden in enger Absprache mit dem behandelnden Hausarzt durchgeführt.

 

Mahlzeiten:

Für unsere Tagespflegegäste ist es sehr wichtig, in gemeinsamer Runde die Mahlzeiten einzunehmen. Hier tauscht man Erlebtes aus und findet so schnell Kontakt. Das Frühstück, das Mittagessen und der Nachmittagskaffee werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Selbstverständlich erhalten Diabetiker/innen die notwendigen Zwischenmahlzeiten.

 

Betreuung:

Die Tagespflegegäste sollen nach Möglichkeit ihre Selbstständigkeit bewahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe in der Betreuung. Wir unterstützen unsere Gäste, indem wir sie Alltagstätigkeiten wieder erlernen oder ganz einfach verrichten lassen. Durch Kochen, Backen, Bügeln und Blumenbeetpflege, trainieren unsere Gäste ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dadurch wird das Wohlbefinden und die soziale Kompetenz gefördert.

Unser Forum

 

Forum für Gesundheit, Betreuung und Pflege

 

Das Programm des Forums für Gesundheit, Betreuung und Pflege richtet sich an Menschen, die Interesse an einem umfangreichen Programm mit gesundheitlichen und gesellschaftlichen Themen haben. In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen informieren wir Sie z. B. über :

 

- Ernährung im Alter

- Fragen rund um die Demenz

- Rechtsgebiete der gesetzlichen Betreuung

- u.v.m

 

 

Vorträge, Gesprächskreise und Schulungen zum Thema Demenz

Veranstaltungsreihe September bis Dezember 2017:

 

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat 19.00-21.00

Gesprächskreis pflegender Angehöriger im Quartier Katzengasse

 

Hier finden Angehörige von Demenzkranken ein offenes Ohr, Erfahrungswerte von anderen Betroffenen werden ausgetauscht und Hilfestellungen gegeben.

 

Jeden Dienstag und Donnerstag 14.00-17.00

Katzen-Café im Quartier Katzengasse

 

Betreuungs-Café mit speziellen Gruppenangebote für Senioren, die zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt werden.

 

20.09.2017 18.30-20.00

in der Tagespflegeeinrichtung Arche

Auftaktveranstaltung zur Schulungsreihe  für pflegende Angehörige und Interessierte mit Dr. pil. Harriet Heier

 

06.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 1. Abend
Referentin: Doris Kaase

 

Demenz eine (ganz) schöne Herausforderung

Demenz, was ist das und woran merkt man es? Wie reagieren Menschen, wenn sie vergesslich werden? Was tun sie, um sich selber zu schützen und es eventuell zu vertuschen?

Warum erinnert sich ein Demenzerkrankter an Dinge die lange zurückliegen so gut, aber an gerade Gesagtes nicht?

 

11.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 2. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Wie gelingt eine bessere Verständigung

und was sollte besser vermieden werden?

 

06.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 3. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Umgang mit schwierigen Situationen

Was tun, wenn der Angehörige sich anders verhält, als wir es gewohnt sind?

Tipps zum besseren Umgang.

Gibt es ein gutes Leben trotz Demenz?

 

16.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 4. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Das eigene Leben nicht aus den Augen verlieren

im Umgang mit Demenzerkrankten

Entlastungsmöglichkeiten kennenlernen und Hilfe

in Anspruch nehmen.

 

 

Die aktuellen Veranstaltungsprogramme liegen bei der Stadtverwaltung, in den Apotheken, Arztpraxen und selbstverständlich in allen Häusern der Unternehmensgruppe Dr. Bock aus.

 

Unsere Preislisten

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Kontakt

 

Tagespflegeeinrichtung „Arche“

Frau Windhorst

Flachsstraße 7

32369 Rahden

 

Tel.: 05771 - 91 68 55

 

E-Mail: info@tagespflege-arche.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten

 

Tagespflege: Von montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

 

Die Öffnungszeiten im Forum entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm.

 

 

Unser Kontaktformular

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen weitere Informationen zu der Tagespflege Arche?

 

Dann füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Eine Einrichtung der

Unternehmensgruppe Dr. Bock

Copyright  2017  Tagespflege Arche

" Gemeinsam den Alltag gestalten."

" Gemeinsam den

  Alltag gestalten."

Unsere Tagespflege

 

In unserer Tagespflegeeinrichtung „Arche“ betreuen wir Menschen, die im Alter durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, sich aber nicht von Zuhause trennen wollen:

 

Sei es Herr S., der an der Alzheimerkrankheit im fortgeschrittenem Stadium leidet:

Er weiß nicht mehr, wozu eine Tasse da ist. Was haben Messer und Gabel zu bedeuten?

Seine Ehefrau ist nach 2 Jahren Rund-um-die-Uhr-Betreuung psychisch nicht mehr in der Lage, ihren Mann weiterhin den ganzen Tag zu versorgen.

 

Oder Frau M., die aus beruflicher Neuorientierung nun noch weniger Zeit für ihre pflegebedürftige

Mutter hat. Die Mutter soll aber zuhause wohnen bleiben - das möchten beide sehr gerne. Damit die Mutter von Frau M. tagsüber nicht alleine ist, und auch Frau S. entlastet wird, ist unsere Tagespflegeeinrichtung „Arche“ die Lösung.

 

Hier wird der pflegebedürftige Mensch tagsüber betreut und versorgt, so dass die Angehörigen in dieser Zeit entlastet werden. Das tut den Angehörigen nicht nur gut, sie können auch wieder Kräfte schöpfen oder endlich mal die Dinge erledigen, die während der zeitaufwändigen Pflege einfach nicht mehr möglich waren.

 

 

Pflege:

Ausgebildetes Fachpersonal übernimmt die pflegerischen Leistungen wie z. B. die Grundpflege, Hilfestellungen bei den Mahlzeiten oder der Mobilität. Wichtig hierbei ist, dass der Tagespflegegast lernt, diese Tätigkeiten möglichst selbstständig wieder durchzuführen. Das trainiert und hilft zuhause den Angehörigen im Alltag.

Behandlungspflegerische Maßnahmen (z. B. Verabreichung von Medikamenten, Blutdruckkontrolle, Verbandswechsel usw.) werden in enger Absprache mit dem behandelnden Hausarzt durchgeführt.

 

Mahlzeiten:

Für unsere Tagespflegegäste ist es sehr wichtig, in gemeinsamer Runde die Mahlzeiten einzunehmen. Hier tauscht man Erlebtes aus und findet so schnell Kontakt. Das Frühstück, das Mittagessen und der Nachmittagskaffee werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Selbstverständlich erhalten Diabetiker/innen die notwendigen Zwischenmahlzeiten.

 

Betreuung:

Die Tagespflegegäste sollen nach Möglichkeit ihre Selbstständigkeit bewahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe in der Betreuung. Wir unterstützen unsere Gäste, indem wir sie Alltagstätigkeiten wieder erlernen oder ganz einfach verrichten lassen. Durch Kochen, Backen, Bügeln und Blumenbeetpflege, trainieren unsere Gäste ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dadurch wird das Wohlbefinden und die soziale Kompetenz gefördert.

Unser Forum

 

Forum für Gesundheit, Betreuung und Pflege

 

Das Programm des Forums für Gesundheit, Betreuung und Pflege richtet sich an Menschen, die Interesse an einem umfangreichen Programm mit gesundheitlichen und gesellschaftlichen Themen haben. In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen informieren wir Sie z. B. über :

 

- Ernährung im Alter

- Fragen rund um die Demenz

- Rechtsgebiete der gesetzlichen Betreuung

- u.v.m

 

 

Vorträge, Gesprächskreise und Schulungen zum Thema Demenz

Veranstaltungsreihe September bis Dezember 2017:

 

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat 19.00-21.00

Gesprächskreis pflegender Angehöriger im Quartier Katzengasse

 

Hier finden Angehörige von Demenzkranken ein offenes Ohr, Erfahrungswerte von anderen Betroffenen werden ausgetauscht und Hilfestellungen gegeben.

 

Jeden Dienstag und Donnerstag 14.00-17.00

Katzen-Café im Quartier Katzengasse

 

Betreuungs-Café mit speziellen Gruppenangebote für Senioren, die zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt werden.

 

20.09.2017 18.30-20.00

in der Tagespflegeeinrichtung Arche

Auftaktveranstaltung zur Schulungsreihe  für pflegende Angehörige und Interessierte mit Dr. pil. Harriet Heier

 

06.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 1. Abend
Referentin: Doris Kaase

 

Demenz eine (ganz) schöne Herausforderung

Demenz, was ist das und woran merkt man es? Wie reagieren Menschen, wenn sie vergesslich werden? Was tun sie, um sich selber zu schützen und es eventuell zu vertuschen?

Warum erinnert sich ein Demenzerkrankter an Dinge die lange zurückliegen so gut, aber an gerade Gesagtes nicht?

 

11.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 2. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Wie gelingt eine bessere Verständigung

und was sollte besser vermieden werden?

 

06.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 3. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Umgang mit schwierigen Situationen

Was tun, wenn der Angehörige sich anders verhält, als wir es gewohnt sind? Tipps zum besseren Umgang.

Gibt es ein gutes Leben trotz Demenz?

 

16.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 4. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Das eigene Leben nicht aus den Augen verlieren

im Umgang mit Demenzerkrankten

Entlastungsmöglichkeiten kennenlernen und Hilfe

in Anspruch nehmen.

 

 

Die aktuellen Veranstaltungsprogramme liegen bei der Stadtverwaltung, in den Apotheken, Arztpraxen und selbstverständlich in allen Häusern der Unternehmensgruppe Dr. Bock aus.

 

Forum

für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

" Gemeinsam den

  Alltag gestalten."

Unsere Tagespflege

 

In unserer Tagespflegeeinrichtung „Arche“ betreuen wir Menschen, die im Alter durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, sich aber nicht von Zuhause trennen wollen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sei es Herr S., der an der Alzheimerkrankheit im fortgeschrittenem Stadium leidet:

Er weiß nicht mehr, wozu eine Tasse da ist. Was haben Messer und Gabel zu bedeuten?

Seine Ehefrau ist nach 2 Jahren Rund-um-die-Uhr-Betreuung psychisch nicht mehr in der Lage, ihren Mann weiterhin den ganzen Tag zu versorgen.

 

Oder Frau M., die aus beruflicher Neuorientierung nun noch weniger Zeit für ihre pflegebedürftige

Mutter hat. Die Mutter soll aber zuhause wohnen bleiben - das möchten beide sehr gerne. Damit die Mutter von Frau M. tagsüber nicht alleine ist, und auch Frau S. entlastet wird, ist unsere Tagespflegeeinrichtung „Arche“ die Lösung.

 

Hier wird der pflegebedürftige Mensch tagsüber betreut und versorgt, so dass die Angehörigen in dieser Zeit entlastet werden. Das tut den Angehörigen nicht nur gut, sie können auch wieder Kräfte schöpfen oder endlich mal die Dinge erledigen, die während der zeitaufwändigen Pflege einfach nicht mehr möglich waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflege:

Ausgebildetes Fachpersonal übernimmt die pflegerischen Leistungen wie z. B. die Grundpflege, Hilfestellungen bei den Mahlzeiten oder der Mobilität. Wichtig hierbei ist, dass der Tagespflegegast lernt, diese Tätigkeiten möglichst selbstständig wieder durchzuführen. Das trainiert und hilft zuhause den Angehörigen im Alltag.

Behandlungspflegerische Maßnahmen (z. B. Verabreichung von Medikamenten, Blutdruckkontrolle, Verbandswechsel usw.) werden in enger Absprache mit dem behandelnden Hausarzt durchgeführt.

 

Mahlzeiten:

Für unsere Tagespflegegäste ist es sehr wichtig, in gemeinsamer Runde die Mahlzeiten einzunehmen. Hier tauscht man Erlebtes aus und findet so schnell Kontakt. Das Frühstück, das Mittagessen und der Nachmittagskaffee werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Selbstverständlich erhalten Diabetiker/innen die notwendigen Zwischenmahlzeiten.

 

Betreuung:

Die Tagespflegegäste sollen nach Möglichkeit ihre Selbstständigkeit bewahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe in der Betreuung. Wir unterstützen unsere Gäste, indem wir sie Alltagstätigkeiten wieder erlernen oder ganz einfach verrichten lassen. Durch Kochen, Backen, Bügeln und Blumenbeetpflege, trainieren unsere Gäste ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dadurch wird das Wohlbefinden und die soziale Kompetenz gefördert.

Unser Forum

 

Forum für Gesundheit, Betreuung und Pflege

 

Das Programm des Forums für Gesundheit, Betreuung und Pflege richtet sich an Menschen, die Interesse an einem umfangreichen Programm mit gesundheitlichen und gesellschaftlichen Themen haben. In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen informieren wir Sie z. B. über :

 

- Ernährung im Alter

- Fragen rund um die Demenz

- Rechtsgebiete der gesetzlichen Betreuung

- u.v.m

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorträge, Gesprächskreise und Schulungen zum Thema Demenz Veranstaltungsreihe

September

bis Dezember 2017:

 

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat 19.00-21.00

Gesprächskreis pflegender Angehöriger im Quartier Katzengasse

 

Hier finden Angehörige von Demenzkranken ein offenes Ohr, Erfahrungswerte von anderen Betroffenen werden ausgetauscht und Hilfestellungen gegeben.

 

Jeden Dienstag und Donnerstag 14.00-17.00

Katzen-Café im Quartier Katzengasse

 

Betreuungs-Café mit speziellen Gruppenangebote für Senioren, die zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt werden.

 

20.09.2017 18.30-20.00

in der Tagespflegeeinrichtung Arche

Auftaktveranstaltung zur Schulungsreihe  für pflegende Angehörige und Interessierte mit

Dr. pil. Harriet Heier

 

06.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 1. Abend
Referentin: Doris Kaase

 

Demenz eine (ganz) schöne Herausforderung

Demenz, was ist das und woran merkt man es? Wie reagieren Menschen, wenn sie vergesslich werden? Was tun sie, um sich selber zu schützen und es eventuell zu vertuschen?

Warum erinnert sich ein Demenzerkrankter an Dinge die lange zurückliegen so gut, aber an gerade Gesagtes nicht?

 

11.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 2. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Wie gelingt eine bessere Verständigung

und was sollte besser vermieden werden?

 

06.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 3. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Umgang mit schwierigen Situationen

Was tun, wenn der Angehörige sich anders verhält, als wir es gewohnt sind? Tipps zum besseren Umgang.

Gibt es ein gutes Leben trotz Demenz?

 

16.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 4. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Das eigene Leben nicht aus den Augen verlieren

im Umgang mit Demenzerkrankten

Entlastungsmöglichkeiten kennenlernen und Hilfe

in Anspruch nehmen.

 

 

Die aktuellen Veranstaltungsprogramme liegen bei der Stadtverwaltung, in den Apotheken, Arztpraxen und selbstverständlich in allen Häusern der Unternehmensgruppe Dr. Bock aus.

 

Unsere Preislisten

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Kontakt

 

Tagespflegeeinrichtung „Arche“

Frau Windhorst

Flachsstraße 7

32369 Rahden

 

Tel.: 05771 - 91 68 55

 

E-Mail: info@tagespflege-arche.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten

 

Tagespflege: Von montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

 

Die Öffnungszeiten im Forum entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm.

 

 

Unser Kontaktformular

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen weitere Informationen

zu der Tagespflege Arche?

 

Dann füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

 

Eine Einrichtung der

Unternehmensgruppe Dr. Bock

 

Copyright  2017  Tagespflege Arche

Forum

für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

" Gemeinsam den

  Alltag gestalten."

Unsere Tagespflege

 

In unserer Tagespflegeeinrichtung „Arche“ betreuen wir Menschen, die im Alter durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, sich aber nicht von Zuhause trennen wollen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sei es Herr S., der an der Alzheimerkrankheit im fortgeschrittenem Stadium leidet:

Er weiß nicht mehr, wozu eine Tasse da ist. Was haben Messer und Gabel zu bedeuten?

Seine Ehefrau ist nach 2 Jahren Rund-um-die-Uhr-Betreuung psychisch nicht mehr in der Lage, ihren Mann weiterhin den ganzen Tag zu versorgen.

 

Oder Frau M., die aus beruflicher Neuorientierung nun noch weniger Zeit für ihre pflegebedürftige

Mutter hat. Die Mutter soll aber zuhause wohnen bleiben - das möchten beide sehr gerne. Damit die Mutter von Frau M. tagsüber nicht alleine ist, und auch Frau S. entlastet wird, ist unsere Tagespflegeeinrichtung „Arche“ die Lösung.

 

Hier wird der pflegebedürftige Mensch tagsüber betreut und versorgt, so dass die Angehörigen in dieser Zeit entlastet werden. Das tut den Angehörigen nicht nur gut, sie können auch wieder Kräfte schöpfen oder endlich mal die Dinge erledigen, die während der zeitaufwändigen Pflege einfach nicht mehr möglich waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflege:

Ausgebildetes Fachpersonal übernimmt die pflegerischen Leistungen wie z. B. die Grundpflege, Hilfestellungen bei den Mahlzeiten oder der Mobilität. Wichtig hierbei ist, dass der Tagespflegegast lernt, diese Tätigkeiten möglichst selbstständig wieder durchzuführen. Das trainiert und hilft zuhause den Angehörigen im Alltag.

Behandlungspflegerische Maßnahmen (z. B. Verabreichung von Medikamenten, Blutdruckkontrolle, Verbandswechsel usw.) werden in enger Absprache mit dem behandelnden Hausarzt durchgeführt.

 

Mahlzeiten:

Für unsere Tagespflegegäste ist es sehr wichtig, in gemeinsamer Runde die Mahlzeiten einzunehmen. Hier tauscht man Erlebtes aus und findet so schnell Kontakt. Das Frühstück, das Mittagessen und der Nachmittagskaffee werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Selbstverständlich erhalten Diabetiker/innen die notwendigen Zwischenmahlzeiten.

 

Betreuung:

Die Tagespflegegäste sollen nach Möglichkeit ihre Selbstständigkeit bewahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe in der Betreuung. Wir unterstützen unsere Gäste, indem wir sie Alltagstätigkeiten wieder erlernen oder ganz einfach verrichten lassen. Durch Kochen, Backen, Bügeln und Blumenbeetpflege, trainieren unsere Gäste ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dadurch wird das Wohlbefinden und die soziale Kompetenz gefördert.

Unser Forum

 

Forum für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

Das Programm des Forums für Gesundheit, Betreuung und Pflege richtet sich an Menschen, die

Interesse an einem umfangreichen Programm mit gesundheitlichen und gesellschaftlichen Themen haben. In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen informieren wir Sie z. B. über :

 

- Ernährung im Alter

- Fragen rund um die Demenz

- Rechtsgebiete der gesetzlichen Betreuung

- u.v.m

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorträge, Gesprächskreise und Schulungen zum Thema Demenz

Veranstaltungsreihe September

bis Dezember 2017:

 

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat 19.00-21.00

Gesprächskreis pflegender Angehöriger im Quartier Katzengasse

 

Hier finden Angehörige von Demenzkranken ein offenes Ohr, Erfahrungswerte von anderen Betroffenen werden ausgetauscht und Hilfestellungen gegeben.

 

Jeden Dienstag und Donnerstag 14.00-17.00

Katzen-Café im Quartier Katzengasse

 

Betreuungs-Café mit speziellen Gruppenangebote für Senioren, die zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt werden.

 

20.09.2017 18.30-20.00

in der Tagespflegeeinrichtung Arche

Auftaktveranstaltung zur Schulungsreihe  für pflegende Angehörige und Interessierte mit

Dr. pil. Harriet Heier

 

06.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 1. Abend
Referentin: Doris Kaase

 

Demenz eine (ganz) schöne Herausforderung

Demenz, was ist das und woran merkt man es? Wie reagieren Menschen, wenn sie vergesslich werden? Was tun sie, um sich selber zu schützen und es eventuell zu vertuschen?

Warum erinnert sich ein Demenzerkrankter an Dinge die lange zurückliegen so gut, aber an gerade Gesagtes nicht?

 

11.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 2. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Wie gelingt eine bessere Verständigung

und was sollte besser vermieden werden?

 

06.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 3. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Umgang mit schwierigen Situationen

Was tun, wenn der Angehörige sich anders verhält, als wir es gewohnt sind? Tipps zum besseren Umgang.

Gibt es ein gutes Leben trotz Demenz?

 

16.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 4. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Das eigene Leben nicht aus den Augen verlieren

im Umgang mit Demenzerkrankten

Entlastungsmöglichkeiten kennenlernen und Hilfe

in Anspruch nehmen.

 

 

Die aktuellen Veranstaltungsprogramme liegen bei der Stadtverwaltung, in den Apotheken, Arztpraxen und selbstverständlich in allen Häusern der Unternehmensgruppe Dr. Bock aus.

 

Unsere Preislisten

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Kontakt

 

Tagespflegeeinrichtung „Arche“

Frau Windhorst

Flachsstraße 7

32369 Rahden

 

Tel.: 05771 - 91 68 55

 

E-Mail: info@tagespflege-arche.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten

 

Tagespflege: Von montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

 

Die Öffnungszeiten im Forum entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm.

 

 

Unser Kontaktformular

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen weitere Informationen

zu der Tagespflege Arche?

 

Dann füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Eine Einrichtung der

Unternehmensgruppe Dr. Bock

 

Copyright  2017  Tagespflege Arche

Forum

für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

" Gemeinsam den

  Alltag gestalten."

Unsere Tagespflege 

 

In unserer Tagespflegeeinrichtung „Arche“ betreuen wir Menschen, die im Alter durch Krankheit oder Pflegebedürftigkeit auf fremde Hilfe angewiesen sind, sich aber nicht von Zuhause trennen wollen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sei es Herr S., der an der Alzheimerkrankheit im fortgeschrittenem Stadium leidet:

Er weiß nicht mehr, wozu eine Tasse da ist. Was haben Messer und Gabel zu bedeuten?

Seine Ehefrau ist nach 2 Jahren Rund-um-die-Uhr-Betreuung psychisch nicht mehr in der Lage, ihren Mann weiterhin den ganzen Tag zu versorgen.

 

Oder Frau M., die aus beruflicher Neuorientierung nun noch weniger Zeit für ihre pflegebedürftige

Mutter hat. Die Mutter soll aber zuhause wohnen bleiben - das möchten beide sehr gerne. Damit die Mutter von Frau M. tagsüber nicht alleine ist, und auch Frau S. entlastet wird, ist unsere Tagespflegeeinrichtung „Arche“ die Lösung.

 

Hier wird der pflegebedürftige Mensch tagsüber betreut und versorgt, so dass die Angehörigen in dieser Zeit entlastet werden. Das tut den Angehörigen nicht nur gut, sie können auch wieder Kräfte schöpfen oder endlich mal die Dinge erledigen, die während der zeitaufwändigen Pflege einfach nicht mehr möglich waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflege:

Ausgebildetes Fachpersonal übernimmt die pflegerischen Leistungen wie z. B. die Grundpflege, Hilfestellungen bei den Mahlzeiten oder der Mobilität. Wichtig hierbei ist, dass der Tagespflegegast lernt, diese Tätigkeiten möglichst selbstständig wieder durchzuführen. Das trainiert und hilft zuhause den Angehörigen im Alltag.

Behandlungspflegerische Maßnahmen (z. B. Verabreichung von Medikamenten, Blutdruckkontrolle, Verbandswechsel usw.) werden in enger Absprache mit dem behandelnden Hausarzt durchgeführt.

 

Mahlzeiten:

Für unsere Tagespflegegäste ist es sehr wichtig, in gemeinsamer Runde die Mahlzeiten einzunehmen. Hier tauscht man Erlebtes aus und findet so schnell Kontakt. Das Frühstück, das Mittagessen und der Nachmittagskaffee werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen zubereitet. Selbstverständlich erhalten Diabetiker/innen die notwendigen Zwischenmahlzeiten.

 

Betreuung:

Die Tagespflegegäste sollen nach Möglichkeit ihre Selbstständigkeit bewahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe in der Betreuung. Wir unterstützen unsere Gäste, indem wir sie Alltagstätigkeiten wieder erlernen oder ganz einfach verrichten lassen. Durch Kochen, Backen, Bügeln und Blumenbeetpflege, trainieren unsere Gäste ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Dadurch wird das Wohlbefinden und die soziale Kompetenz gefördert.

Unser Forum

 

Forum für Gesundheit,

Betreuung und Pflege

 

Das Programm des Forums für Gesundheit, Betreuung und Pflege richtet sich an Menschen, die

Interesse an einem umfangreichen Programm mit gesundheitlichen und gesellschaftlichen Themen haben. In regelmäßig stattfindenden Vortragsveranstaltungen informieren wir Sie z. B. über :

 

- Ernährung im Alter

- Fragen rund um die Demenz

- Rechtsgebiete der gesetzlichen Betreuung

- u.v.m

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorträge, Gesprächskreise und Schulungen zum Thema Demenz

Veranstaltungsreihe September bis Dezember 2017:

 

 

Jeden 1. Mittwoch im Monat 19.00-21.00

Gesprächskreis pflegender Angehöriger im Quartier Katzengasse

 

Hier finden Angehörige von Demenzkranken ein offenes Ohr, Erfahrungswerte von anderen Betroffenen werden ausgetauscht und Hilfestellungen gegeben.

 

Jeden Dienstag und Donnerstag 14.00-17.00

Katzen-Café im Quartier Katzengasse

 

Betreuungs-Café mit speziellen Gruppenangebote für Senioren, die zu Hause von ihren Angehörigen betreut und versorgt werden.

 

20.09.2017 18.30-20.00

in der Tagespflegeeinrichtung Arche

Auftaktveranstaltung zur Schulungsreihe  für pflegende Angehörige und Interessierte mit

Dr. pil. Harriet Heier

 

06.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 1. Abend
Referentin: Doris Kaase

 

Demenz eine (ganz) schöne Herausforderung

Demenz, was ist das und woran merkt man es? Wie reagieren Menschen, wenn sie vergesslich werden?

Was tun sie, um sich selber zu schützen und es eventuell zu vertuschen?

Warum erinnert sich ein Demenzerkrankter an Dinge die

lange zurückliegen so gut, aber an gerade Gesagtes nicht?

 

11.10.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 2. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Kommunikation mit Menschen mit Demenz

Wie gelingt eine bessere Verständigung

und was sollte besser vermieden werden?

 

06.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 3. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Umgang mit schwierigen Situationen

Was tun, wenn der Angehörige sich anders verhält, als wir es gewohnt sind? Tipps zum besseren Umgang.

Gibt es ein gutes Leben trotz Demenz?

 

16.11.2017 18.30-20.30

im Quartier Katzengasse

Schulungsreihe 4. Abend

Referentin: Doris Kaase

 

Das eigene Leben nicht aus den Augen verlieren

im Umgang mit Demenzerkrankten

Entlastungsmöglichkeiten kennenlernen und Hilfe

in Anspruch nehmen.

 

 

Die aktuellen Veranstaltungsprogramme liegen bei der Stadtverwaltung, in den Apotheken, Arztpraxen und selbstverständlich in allen Häusern der Unternehmensgruppe Dr. Bock aus.

 

Unsere Preislisten

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

 

Kontakt

 

Tagespflegeeinrichtung „Arche“

Frau Windhorst

Flachsstraße 7

32369 Rahden

 

Tel.: 05771 - 91 68 55

 

E-Mail: info@tagespflege-arche.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten

 

Tagespflege: Von montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr

 

Die Öffnungszeiten im Forum entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm.

 

 

Unser Kontaktformular

 

Sie haben Fragen, Anregungen oder wünschen weitere Informationen

zu der Tagespflege Arche?

 

Dann füllen Sie bitte unten stehendes Formular aus.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Eine Einrichtung der

Unternehmensgruppe Dr. Bock

 

Copyright  2017  Tagespflege Arche